#1

Tips gegen Schwangerschaftsübelkeit!

in Fragen & Probleme in der Schwangerschaft 28.08.2009 21:27
von xxx

ich hab mir "das Mami-Buch" gekauft und da stehen auch Tips drin, die ich gern mit euch teilen möchte:

1) Früchte Naschen, dann sackt der Blutzucker spiegel nicht so schnell ab. am besten getrocknete Früchte insbesonders Aprikosen (die füllen durch Erbrechen geleerte Kaliumspecher wieder auf)

2) Langsamer start in den Tag mit lauwarmen getränken und Keksen, Zwieback usw bereits am Bett

3) Akupressur sobald sich Übelkeit zeigt für 30 sec. die innenseite des handgelenkes drücken. nach einer kroatischen Studie sind 64% aller frauen mit starken symptomen nach 1 Wo Beschwerdefrei

4)Auszeit nehmen lesen, musik hören und schlafen. Übelkeit kann auch stress und Überlastung bedeuten. Gespräche mit Frauenarzt, Freundin oder Hebamme sollen helfen

5) Frische Düfte bei einer Übelkeitsattacke an frischen Düften schnuppern, z.B. Zitronen-, Mandarinen oder Pfefferminzöl. Gibts in der Apotheke. oder einfach eine Zitrone aufschneiden und daran riechen.

6) Homöopathie sehr bewehrt hat sich "Jso Bicomples 22" (rezeptfrei in der Apo) 3x tägl. 3 Tabl. oder Vomitusheel-Tropfen 3x tägl 10 Tropf. oder wenns besonders heftig ist: alle 10 Min 5 Tropf.

7) Viel trinken Wasser, Saftschorlen, Früchte-, Kräuter-,Ingwertee, heißes Ingwerwasser. In der Apo gibt es Ingwertabletten! aber vorsicht: ingwer nur in den ersten 3 Monaten verwenden, danach kann er Wehenfördernd werden.
bei Magenkrämpfen: Tee aus Kamille, Pfefferminz und Melisse (zu gleichen teilen)

8) Morgendliche Wechselduschen immer mit warmem Wasser beginnen - 2-3 Minuten, anschließend 10-15 sekunden eiskalt duschen. Prozedur 2x wiederholen. Powert den Kreislauf und der Körper lernt Temperaturen besser auszugleichen (Nebeneffekt: du schwitzt weniger, hast seltener kalte Füße und deine Immunabwehr kommt auf Vordermann)

9) Akupunktur Die Übelkeit nimmt oft schon nach den ersten Nadelstichen deutlich ab. (Adressen in der Nähe unter: http://www.daegfa.de/Patientenportal/Arztsuche.aspx)

10) im Forum mit betroffenen austauschen um zu sehen, das man nicht allein ist.

Das sind die Tips von Katja Kessler, der Autorin des "Mami-Buches"


hier ist noch ein Tip von der Urbia-Homepage:

Das Mittel heißt Nausema:
50 bis 80% der schwangeren Frauen leiden besonders im ersten Schwangerschaftsdrittel an Übelkeit und Erbrechen. Neben diätetischen Maßnahmen werden in schwereren Fällen auch Medikamente verordnet. Was viele nicht wissen: Vitamin B6 kann in höherer Konzentration die Beschwerden deutlich senken. Hierzu ist ein neues Vitaminpräparat entwickelt worden: Nausema®.

Nausema® enthält Vitamin B6 in der erforderlichen Dosierung und ist mit den Vitaminen B1 und B12 kombiniert. Diese Vitamine weisen erfahrungsgemäß ebenfalls lindernde Effekte auf. Somit steht ein Mittel zur Verfügung, das sehr gut verträglich und absolut sicher ist.

Inhalt: 10 mg Vitamin B6, 2 mg Vitamin B1 und 4 µg Vitamin B12 pro Tablette

Dosierung: 3 x täglich 1 Tablette unzerkaut vor den Mahlzeiten einnehmen.

Nausema® ist frei von Lactose, Fructose, Gluten, Farbstoffen, Konservierungsmitteln und tierischen Bestandteilen. In allen Apotheken erhältlich.

60 Filmtabletten = 8,20 € (empfohlener Verkaufspreis)

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.steripharm.de.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Harrysoord
Forum Statistiken
Das Forum hat 18891 Themen und 541289 Beiträge.